Karnevalssamstag- Karnevalsumzug- Alleinunterhalter-Duo

Der letzte Samstag im Karneval

Der Karnevalssamstag wird abends in den Party- Hallen, Festzelten und Kneipen gefeiert. Man soll dabei unbedingt die Kneipen aufsuchen, in denen Kölsche Karnevalsmusik gespielt wird. Ob vom CD-Player oder als Highlight mit Live-Musik von einem Alleinunterhalter, Duo oder Band um das spezielle Flair mitzubekommen. Viele Karnevalsvereine fangen mit einem Umzug an und mit anschließendem Top-Musikprogramm geht es weiter in Bürgerhaus oder Festzelt mit Live-Musik.

Für Karneval-Fans ist der Karnevalsumzug am Karnevalssamstag ein Muss. Man sollte sich nicht entgehen lassen die unvergessliche Momente des Karnevals mit viel Stimmung, Spass, gute Laune und das eine oder andere „Bützje“, also Küsschen, sollte in jedem Fall drin sein. Eine willkommene Gelegenheit, um es sich noch einmal richtig schmecken zu lassen. Der letzte Samstag im Karneval wird auch genannt:

  • Nelkensamstag (in Teilen vom Rheinland)
  • Faschingssamstag
  • Karnevalssamstag
  • Fastnachtssamstag

Karneval in Rheinland Pfalz und Baden Württemberg

Mannheim– Ginuwine Live on Stage
Ginuwine ist einer der Erfolgreichsten R&B Sänger und verzaubert mit seinem Soul alle Frauen Herzen.

Rennerod– Karnevalssamstag
Der RKV lädt ein zum närrischen Höhepunkt des Jahres mit einem großen Galaprogramm, u.a. mit Heinz Meller (Sitzungspräsident „Die Bohnebeitel“, Mainz) kommen auch weitere Überraschungsgäste und viele Höhepunkte!

Limburg an der Lahn– Kölsche Fasteleer em Quarteer
Limburg veranstaltet zum zweiten mal eine Fastnachtsfeier auf dem Kornmarkt. Jede Menge Karnevalsgruppen kommen mit einer Abordnung und bei Kölsche Musik, Speisen und Getränken haben sie jede Menge Spass.

In Bendorf, in Maxsain und in Hachenburg veranstalten die Karnevalisten einen Karnevalsumzug.
Auch die KG „Rot – Weiss“ in Malberg, veranstalten den Karnevalsumzug mit einer Zugparty im Festzelt.

Westerburg– Koyote Nacht pimp up your Karneval!
Die sexy Girls verschenken im Westerburg hochprozentige Getränke an alle Gäste und schwenken dabei ihre heißen Hüften tanzend auf der Theke. Dance Show der Extraklasse!

Die Schwaben, nennen den letzten Samstag im Karneval „Schmalziger Samstag“
Der Name Schmalziger Samstag entstand aus dem Brauch, an diesem Tag einen großen Vorrat an Schmalznudeln und Faschingskrapfen zu backen, der bis Faschingsdienstag reichen musste.

Kommentar verfassen