Tanz in den Mai- Musiker- Fruehlingsfest

Frühlingsfeste – Tanz in den Mai

Tanz in den MaiObwohl der Winter erst vor kurzem in seine zweite Hälfte schwingt, beginnen im  Landkreis Altenkirchen- Westerwald und der Umgebung schon in diesen Tagen die Vorbereitungen für die traditionellen und populären Kultur Feste. Es werden Musiker, Alleinunterhalter und Entertainer engagiert die für Unterhaltung und die Moderation sorgt.

In diesem Jahr werden die Frühlings-Events eröffnet. In Herborn im idyllischen Stadtpark mit den drei heimischen Bands und in Breitscheid  Tag der Begegnungen. In Hadamar auf dem Markt wurde an dem gemütlichen österlichen Brunnen vom Rathaus ein Frühlingsfest mit einem Frühlingsmarkt  veranstaltet.

Am Sonntag den 11.03.2012, werden in der Stadthalle Betzdorf die klassische- traditionelle Werke präsentieren. Stefan Jaeggi bittet ein Konzert mit einem Leckerbissen mit romantischer Ouvertüre in B, zu dem bekannte Stücke wie Phantom der Oper (Andrew Lloyd Webber), der Florentiner Marsch (Julius Fucik) und die Rosamunde Polka (Jaromir Vejvoda) an.

In der Lasterbachhalle in Elsoff am 27.-28.04.2012-  „Gib mir noch mehr Musik“, findet das Treffen der Westerwälder Künstler und Musiker (Musikduos) statt.

Der Frühling animiert Vereine zum feiern, der bekanntesten Frühlingsfesten

Zu allen diesen Events gibt es immer viel Programm für Erwachsene und Kinder und viel Musik von Blaskapellen und Bands. Oft werden bekannte und berühmte Künstler eingeladen. Das verleiht für alle dieser exklusiven Aktivitäten und für die Allgemeinheit, heißt es „Dort muss ich hin“.

Unter anderem, ein großes Frühlingsfest gibt es noch auf dem Gelände des Rewe-Marktes von Hachenburg. Sonderaktionen, Speisen und Getränke für die ganze Familie, sorgen für ein großes Fest.

Tanz in den Mai Alleinunterhalter Musikduo

Tanz in den Mai- Partynacht des Jahres

Alleinunterhalter_Tanz-in-den-Mai_BaumTanz in den Mai Feier (Die Walpurgisnacht) hat eine Jahre lange Tradition und zählt zu europäischen Brauchtum, welche am 30. April in allen Ecken Deutschlands statt findet. Die alte Tradition über Aberglauben oder Hexenverbrennung, hat heutzutage mit Maifeier wenig zu tun. Man sieht es mehr als ein Volksfest an.

In den Orten wird ein Maibaum (meist eine Birke)aufgestellt, welche als Tradition Symbol, zugleich Fruchtbarkeitssymbol der Natur ist. Früher wurden die Maibäume aus dem Wald geholt, um sie der Liebsten vor das Haus zu stellen. Heute wird in meisten Fällen ein großer Maibaum in der Dorfmitte aufgerichtet nur als Symbol eines Frühlingsfestes.

Am Abend  versammeln sich die Menschen am vorgesehenen Platz für das „Mai Feuer“ (gerichtet meistens von den Feuerwehr), um den alten Brauch gemeinsam zu feiern. In manchen Orten, verkleiden sich die Menschen (ähnlich wie zu Halloween oder Karneval), zu der festlichen Veranstaltung als Hexen und führen dazu „Hexentänze“ auf.

Alleinunterhalter_Tanz-in-den-MaiNeben diesem werden auch private und kommerzielle Tanzveranstaltungen organisiert, die Lust machen, mal wieder tanzen zu gehen und auf diese weisse den Brauch zupflegen. Das Bürgerhaus oder Turnhalle verwandelt sich in eine schmucke Lokation und am 30. April, in schönstem Monat des Jahres wird zur angesagten Partyhalle sein. Zu Musik- und Unterhaltung mit einer Tanzband, Musikduo oder einem Alleinunterhalter und den Hits aller Zeiten mit den Liedern dem Glamrock der 70-er von Sweet, Slade oder T-Rex aber auch mit aktuellen Charts und Deutschen Schlagern, den besten Party- Hits und gute Rock- Pop der 90-er und 2000-er Musik, geht es meistens bis in den Morgenstunden.