Aschermittwoch Musiker Karneval

Aschermittwoch in Wissen

Beerdigung des Fastowend Marktplatz/Siegbrücke

Im Kalender liegt  Aschermittwoch zwischen dem Vierten Februar und dem zehnten März. Genau zu sagen, Aschermittwoch ist immer 46 Tage vor Ostern.

Wenn man das Wort Karneval hört, verbindet man es mit Spass, Humor, Stimmung und gute Laune. Leider gibt‘s im Karneval auch eine traurige Seite. Traurig für die echten Karnevalisten, die sein Herz für Karneval geben und für Sie, könnte Karneval 365 Tage im Jahr sein. Der Aschermittwoch kommt und mit dem Spass und der Närrische Session geht es zu Ende. Es beginnt die fasten zeit ( in der Katholischen und evangelischen Kirche von hoher Bedeutung) und mit der Fastelovend ist schluss.

Es versammeln sich die Karnevalisten auf dem Marktplatz und gemeinsam nehmen sie auf Traditioneller Art Abschied vom dem Karnevalsjeck.

Mit trauernden Worten vom Sitzungspräsident Rudolf Trapp, der Stellvertreterin Lisa Trapp,  dem Vorsitzenden der Wissener Karnevalsgesellschaft Klaus Kujat und dem Pastor der Katholischen Kirche. Jeder lässt seiner Trauer freien Lauf und mit Worten haben sie gemeinsam mit den trauernden Karnevalisten Anteilnahme an der Beerdigung des Fastelovend.

Im Anschluss an die Trauerrede ziehen dunkel gekleidete Menschen heulen durch die Stadt auf der Sieg- Brücke wird er dann angezündet und in die Sieg geschmissen. Heulend schaut man ihm noch nach wie er in der ferne verschwindet. Mit jedem Meter den er in der Sieg dahin Schwimmt verschwindet auch Karneval für ein Jahr. Der Spielmannszug Alte Kameraden aus Hövels begleitet die Trauernde bis zum Nasauer Hof dort findet dann, zum Abschluss das traditionelle Fisch essen Staat. Man lässt die Session noch mal Revue passieren.

Aber was ein richtiger Karnevalist ist hat er schon den nächste Gedanken an die neue Session im Kopf und in diesem Sinne Wissen ojö jo.

Beitrag von Alleinunterhalter mit Sängerin. Das Musikduo „Danny & Nicki

Kommentar verfassen